«

»

Ausbildung als Groß- und Außenhandelskauffrau

Monika Neumaier macht bei ratioform eine Ausbildung als Groß- und Außenhandelskauffrau. Im Interview stellt sie Informationen zum Ausbildungsberuf und Arbeitsalltag vor.

 

Warum hast du dich für den Ausbildungsberuf Groß- und Außenhandelskauffrau entschieden?

Kauffrau im Groß- und Außenhandel war schon immer meine Wunsch-Ausbildung. In diesem Berufsbild erlebt man viele abwechslungsreiche Aufgabenbereiche und man darf in jede Abteilung hinein schnuppern, das war für mich sehr wichtig. Ich mag den Umgang mit Menschen und das Arbeiten am PC.

Wie lief der Bewerbungsprozess ab?

Der Bewerbungsprozess umfasste ein Vorstellungsgespräch, in diesem musste man sich anhand einer kleinen Präsentation vorstellen. Nach der Präsentation und weiteren Fragen zur Persönlichkeit kam ein kleiner Test zum Grundwissen. Es war sehr vertraut und man fühlte sich sehr wohl, die Aufregung wurde einem sofort genommen. Sehr gut gefiel mir, dass man innerhalb kurzer Zeit eine Rückmeldung zum Vorstellungsgespräch bekam und ob man einen Ausbildungsplatz erhält.

 

Welche Erfahrungen hast du während deiner Ausbildung gesammelt?

Während der Ausbildung durchläuft man alle Abteilungen, so kann man den Zusammenhang zwischen den Abteilungen besser verstehen und nachvollziehen.

Man bekommt hilfreiche Schulungen zu den verschieden Arbeitsabläufen, wie auch zu den verschiedenen Produkten. Alle Kollegen/-innen sind freundlich, höflich und hilfsbereit, wenn es Probleme gibt, braucht man keine Scheu zu haben etwas nachzufragen.

 

Wie sieht dein Arbeitsalltag aus?

Zurzeit bin ich in der Abteilung Distribution (Schnittstelle zwischen allen dezentralen Standorten in Europa und der Zentrale in München). Meine Aufgaben hier sind sehr abwechslungsreich und vielfältig wie z. B. das Prüfen verschiedener Pakete im Warenausgang, Erstellen von Retouren/Gutschriften, Abrechnung der verschiedenen Niederlassungen in Italien, Spanien, Schweiz und Österreich.

 

Was gefällt dir besonders an deiner Ausbildung?

An meiner Ausbildung gefällt mir am besten, dass ich viel Neues dazulernen kann und auch viel gelernt und erklärt bekomme. Die gute Stimmung untereinander und zwischen den Abteilungen ist toll. Die Abteilungswechsel helfen einem dabei immer mehr zu erfahren, so dass du dann in der nächsten Abteilung schon einen kleinen Eindruck davon hast, was die Aufgaben hier sind.

 

Was sollte man für den Ausbildungsberuf mitbringen?

Man sollte die Motivation mitbringen komplizierte Aufgaben lösen zu wollen und aktiv bei der Sache dabei sein und sich so in das Team einbringen. Die Bereitschaft im Team zu arbeiten, wie auch Spaß am Umgang mit Kunden ist von Vorteil. Man darf keine Scheu vor dem Telefonieren haben.

Ratioform bietet eine hervorragende und abwechslungsreiche Ausbildung in der man viel Neues dazulernt und sein Wissen auch in die Tat umsetzen kann.

 


Möchtest du weitere Informationen oder dich direkt bewerben?
Deine Ansprechpartnerin ist Marina Jäger, Personalreferentin, Tel.: 089/99146-122

Wir freuen uns über deine Online-Bewerbung an:
bewerbung@ratioform.de oder über unser Online-Bewerbungsformular.


 

Über den Autor

Laura Trinkl

Seit 2016 als Junior Online Marketing Managerin an Bord bei ratioform. Die Verpackungsbranche finde ich sehr spannend, da sie in der digitalen Welt immer wichtiger werden wird. Privat laufe ich gerne und schreibe darüber auf meinem eigenen Blog.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.ratioform.de/ausbildung-als-gross-und-aussenhandelskauffrau/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.