«

»

Ausbildung als Kauffrau für Dialogmarketing

Seit 1. September 2017 ist Laura Kölln-Waldhauser als Azubine bei ratioform. In diesem Interview erzählt sie über die Bewerbungsphase und ihren Arbeitsalltag. Die Ausbildung als Kauffrau für Dialogmarketing wird zum ersten Mal von ratioform angeboten. 

 

Warum hast du dich für den Ausbildungsberuf Kauffrau für Dialogmarketing entschieden?

Nachdem ich im Herbst 2016 bei ratioform das Praktikum beendet habe, war ich total begeistert von dem Ausbildungsberuf.  Das hat einfach zu mir gepasst, das Telefonieren, der Kundenkontakt und das Arbeiten am Computer. Ich wusste einfach, dass dieser Beruf mir wirklich Spaß machen würde und mich auch interessiert.

Wie lief der Bewerbungsprozess ab?

Zuerst hatte ich ein Bewerbungsgespräch für das Praktikum. Anfangs war ich wirklich sehr nervös und aufgeregt, weil das mein allererstes Bewerbungsgespräch war, aber ich habe mich recht schnell wohl und aufgenommen gefühlt. Ich wurde außerdem etwas zum Unternehmen befragt und warum ich an der Ausbildung interessiert bin.

Als ich mein Praktikum absolviert hatte und in meiner Bewerbung erwähnt habe, dass ich mich durchaus für den Ausbildungsplatz interessiere, hatte ich nach der Praktikumswoche eine Art Abschlussgespräch, indem ich noch mal gefragt wurde wie mir das Praktikum gefallen hat und ob ich noch immer an dem Ausbildungsplatz interessiert bin.

 

Welche Erfahrungen hast du während deiner Ausbildung gesammelt?

Nach den zwei Schulungen zum Thema Verpackungen war ich wirklich sehr erstaunt, was für ein Volumen das Thema hat. Die Gesprächsstrategien und Formulierungen, die man am Telefon verwendet, sind auch von höchster Wichtigkeit.

 

Wie sieht dein Arbeitsalltag aus?

Zur Zeit sitze ich im Sales Professional Team und befrage Kunden, die seit einem Jahr nicht mehr bei uns bestellt haben und bearbeite zurückgekommene Kataloge.

 

Was gefällt dir besonders an deiner Ausbildung?

Besonders an meiner Ausbildung gefällt mir ratioform an sich. Hier fühlt man sich sofort von allen herzlich willkommen und wenn man Hilfe bei etwas braucht, wird man auch nicht allein gelassen. Das Arbeitsklima ist wirklich toll. Mir wird alles sehr verständlich erklärt und so habe ich es auch geschafft mich sehr gut einzufinden – sei es in meiner derzeitigen Abteilung oder in den Systemen.

 

Was sollte man für den Ausbildungsberuf mitbringen?

Man sollte gute Kommunikationsfähigkeiten und einen guten Wortschatz besitzen. Bei zum Beispiel komplizierten Situationen am Telefon ist ein freundliches Wesen vorteilhaft. Angst vor dem Telefonieren sollte man in diesem Beruf nicht haben. Was auch wichtig ist, dass man sich gut ins Team einfinden und miteinander arbeiten kann.

 

 

Möchtest du weitere Informationen oder dich direkt bewerben?

Deine Ansprechpartnerin ist Marina Jäger, Personalreferentin, Tel.: 089/99146-122

Wir freuen uns über deine Online-Bewerbung an: bewerbung@ratioform.de

 

 

Über den Autor

Laura Trinkl

Seit 2016 als Junior Online Marketing Managerin an Bord bei ratioform. Die Verpackungsbranche finde ich sehr spannend, da sie in der digitalen Welt immer wichtiger werden wird. Privat laufe ich gerne und schreibe darüber auf meinem eigenen Blog.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.ratioform.de/ausbildung-als-kauffrau-fuer-dialogmarketing/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.