Die besten Maßnahmen gegen Hitze im Büro

Der Sommer ist längst da und die Temperaturen steigen vielerorts auf über 30 Grad. Das führt dazu, dass sich Büroräume ohne Klimaanlage ab mittags konstant aufheizen – und die Konzentrationsfähigkeit leidet darunter beträchtlich. Wir haben einige Tipps getestet und zusammengestellt, die garantiert die Leistungsfähigkeit Ihrer Mitarbeiter oder Kollegen an warmen Büronachmittagen aufrechterhalten:

  1. Richtig lüften: Der erste Mitarbeiter, der morgens ins Büro kommt, sollte sofort alle Fenster weit öffnen, um die kühle Luft hereinzulassen. Nach einigen Stunden werden die Fenster wieder geschlossen, sodass die warme Luft draußen bleibt. Alle Räume sollten abgedunkelt werden, um die Sonne auszusperren.
  2. Ventilatoren richtig aufstellen: Ventilatoren sorgen für frischen Wind, können aber bei falscher Ausrichtung krankmachen. Der Luftstrom sollte nicht direkt auf den Kopf zielen, sondern eher auf den Oberkörper. Falls keine großen Ventilatoren im Büro stehen, können Sie mit Fächern für Abkühlung sorgen. Auch ein kleiner Ventilator mit USB-Anschluss für den PC sorgt für eine willkommene permanente Erfrischung.
  3. Arbeitszeiten nach vorne verlagern: Bei flexiblen Arbeitszeiten können Arbeitnehmer ihren Arbeitstag nach vorne verlagern und morgens früher in die Arbeit kommen, wenn es noch nicht so heiß ist.
  4. Kaffeekonsum reduzieren: Das Trinken von Kaffee kurbelt den Kreislauf erst an und lässt ihn direkt danach in den Keller fallen. Die warmen Temperaturen strengen den Körper schon genug an, deshalb empfiehlt es sich Kaffee besser ganz wegzulassen.
  5. Richtig trinken: Wir raten viel Wasser, Saftschorlen oder Früchtetees zu trinken, deren Temperatur idealerweise knapp unter der Zimmertemperatur liegt. An heißen Tagen sollten Sie idealerweise drei Liter trinken, denn Sie brauchen mehr Wasser als gewöhnlich. Peppen Sie Ihr Wasser mit Zitronen- oder Limonenscheiben, Minze oder Beeren auf. Das sorgt für Abwechslung und macht garantiert süchtig.
  6. Ideale Lebensmittel: Verzichten Sie besser auf reichhaltige und schwere Speisen, denn diese belasten den Körper zusätzlich. Frische Salate oder Gemüse sind mittags optimal und zwischendrin sorgt Obst zusätzlich für die Flüssigkeitszufuhr.
  7. Luftige Kleidung: Am besten eignen sich leichte Leinen- oder Baumwollstoffe und locker sitzende Kleidung, um nicht ins Schwitzen zu kommen.
  8.  Der Kalt-Wasser-Trick: Dieser hält – angewendet auf Füße und Unterarme – gleich doppelt kühl. Eine Schüssel mit kaltem Wasser für Ihre Füße unter dem Schreibtisch oder zwischendrin 30 Sekunden lang kaltes Wasser über die Unterarme laufen lassen, erfrischen den erhitzten Körper.

Was immer kühlt, ist Eis. Spendieren Sie Ihren Mitarbeitern oder Kollegen eine Runde Wassereis. Das liegt nicht schwer im Magen und kühlt angenehm von innen heraus.

Lindsay Moe (Unsplash)

Monika Grabkowska (Unsplash)

 

Quelle:

https://karrierebibel.de/hitze-im-buero/

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.