Fachpraktische Ausbildung der FOS: Jasper berichtet über sein Praktikum

Für Schülerinnen und Schüler der 11. Jahrgangsstufe einer Fachoberschule ist die fachpraktische Ausbildung ein fester Bestandteil des Lehrplans. Praxiserfahrung im Unternehmen und Schulunterricht wechseln sich im 14-tägigen Rhythmus ab. Bei ratioform kannst du diese Praxiserfahrung sammeln. Wie das aussehen kann, erzählt Jasper, der im ersten Schulhalbjahr 2017/18 bei uns war.

 

praktikum-arbeit

 

Wie bist du auf ratioform als Unternehmen gekommen?

Im Internet habe ich mich über größere Firmen im Umkreis von Poing informiert. Hierdurch bin ich auch auf ratioform gestoßen. Zudem war ratioform mir auch aufgrund der Nähe zu Poing bekannt.

 

Wie sah die fachpraktische Ausbildung im Einzelnen aus?

Mein Arbeitsalltag war aufgrund der verschiedenen Abteilungen, die ich besuchen konnte, sehr unterschiedlich. Beginn war kurz vor 8 Uhr und Ende um 16:45 Uhr. Am Morgen bin ich mit dem Shuttle-Taxi, dem Fahrrad oder mit dem Auto hergekommen, am Abend habe ich den Bus genutzt.

 

In welche Abteilungen bist du denn gewesen?

Zu Beginn war ich zwei Tage in der Distribution. Als nächstes durfte ich 4 Wochen im Einkauf mithelfen. Im Business Intelligence habe ich 2 Wochen verbracht und zum Schluss war ich noch 4 Wochen im E-Commerce tätig.

 

Hattest du genügend Zeit für deine schulische Ausbildung?

Auf jeden Fall war ausreichend Zeit, da ich mich während der Praxisphasen komplett den Aufgaben im Unternehmen widmen konnte.

 

Wo war hat es dir besonders gefallen?

Grundsätzlich hat es mir überall gut gefallen. Besonders gerne war ich im Business Intelligence und E-Commerce, da ich vor allem im Business Intelligence meine Kreativität ausüben konnte. Hier habe ich mit der vielfältigen Software Tableau gearbeitet.

 

Hattest du die Möglichkeit, selbstständig Aufgaben zu übernehmen?

Dies ist eine der besten Erfahrungen, die ich bei ratioform machen durfte! Ich habe in jeder Abteilung Aufgaben erhalten, die ich selbstständig bearbeiten konnte. Im Einkauf waren dies viele Aufgaben mit dem ERP-System AX, im Business Intelligence mit der Software Tableau und im E-Commerce konnte ich ein „Filter-Projekt“ unterstützen, wo es um das Sammeln von Produktdaten und das Definieren von Filtern ging. Und wenn ich einmal ich Hilfe benötigt habe, waren die Kollegen sehr aufgeschlossen.

 

Was hat dir insgesamt am meisten gefallen und wieso?

Vor allem hat mir das selbstständige, kreative Arbeiten gefallen sowie die Arbeitsmoral und das Arbeitsklima. Beides war in jeder Abteilung sehr gut und mit dem nötigen Humor verbunden. Dies ist für mich persönlich eine wichtige Eigenschaft einer Abteilung.

 

Was kannst du dir aus dem Praktikum mitnehmen? Hast du etwas Spezielles gelernt?

Ich habe jede Menge gelernt. Beispielsweise weiß ich nun über die Grundfunktionen eines Betriebes Bescheid. Ich lernte die Arbeitsabläufe und Themen kennen, mit denen sich die jeweiligen Abteilungen auseinandersetzen. Im Speziellen konnte ich einen Einblick in die Arbeit mit der Software Tableau erlangen. An den Lieferantengesprächen im Einkauf konnte ich mir den Umgang mit diesen aneignen und meine Argumentationstechnik verbessern. Außerdem basiert auf der Argumentationstechnik auch mein Themenbericht, den ich für meine fachpraktische Vertiefung verfasst habe.

 

Wie würdest du dein Praktikum insgesamt beurteilen?

Mein Praktikum beurteile ich als sehr gut. Es hat mir Spaß gemacht und auf meine Wünsche wurde eingegangen – was ich sehr toll fand! Ich wurde gut in die Abteilungen eingebunden und konnte mich selbst beweisen. Ich kann es jedem nur weiterempfehlen!

Jasper (18)

 

Wir bedanken uns für den Einsatz und wünschen Jasper viel Erfolg für seine Zukunft.

Möchtest Du auch ein Praktikum bei ratioform absolvieren? Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!
Natürlich sind wir auch bei Fragen gerne für Dich da. Bitte wende Dich an:

Silvia Wittig
– Personalassistentin –
Telefon: 089 / 9 91 46-121
E-Mail: bewerbung@ratioform.de

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Fachpraktische Ausbildung der FOS: Marlene berichtet über ihr Praktikum Für Schülerinnen und Schüler der 11. Jahrgangsstufe einer Fachoberschule ist die fachpraktische Ausbildung ein fester Bestandteil des Lehrplans. Praxiserfahrung im Unternehmen und Schulunterricht wechseln sich im 14-tägigen Rhythmus ab. Bei ratioform kannst du diese Praxiserfahrung sammeln. Wie das aussehen kann, erzählt Marlene, die im ersten Schu...
Unser Regionalleiter der Region Südost: Florian Groll Florian Groll ist seit November 2017 als Regionalleiter der Region Südost bei uns im Team. Im Interview stellt er sich vor.   Woher kommst du? Ich komme gebürtig aus München, aufgewachsen bin ich im östlichen Landkreis von München. Nicht, dass ich bisher ausschließlich hier wohnhaft war, es hat mich aber immer wieder hierher zurüc...
Der Kindertag bei ratioform Am 22. November (Buß- und Bettag) war es nun endlich soweit – der Kindertag bei ratioform fand statt. Dieser evangelische Feiertag stellt in Bayern viele Eltern schulpflichtiger Kinder jedes Jahr vor eine große Herausforderung, da Schulen an diesem Tag geschlossen sind und Eltern eine Betreuungsmöglichkeit für ihre Schützlinge benötigen. ...

Sharing is caring - Vielen Dank!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*