Faltbare Sperrholzkisten oder „Wer hat an der Uhr gedreht?“

ratioform-blog_Museum_Kestner_Aufbau_Zeit_1kEine Mitmachausstellung für Kinder über die Geschichte der Zeitmessung: klassische Exportverpackungen einmal anders. Ein Kundenprojekt.

Eine eher ungewöhnliche Anfrage zu unseren Verpackungsmöglichkeiten erreichte uns im Februar 2014 vom Museum August Kestner in Hannover: Benötigt wurden Kisten aus Sperrholz, lackiert in einem Blauton.

Die Kisten, welche normalerweise für den Transport im Exportgeschäft dienen, sollten für eine Ausstellung zweckentfremdet werden. Eine Regalwand, in der zum Teil sehr kostbare Exponate aus der Sammlung des Museums ausgestellt sind, sowie kleinere Stationen für die geplanten Mitmach-Aktionen sollten in den Kisten platziert werden.

Die Anforderung

Die Anforderungen an die Kisten waren dennoch nicht weniger anspruchsvoll, als wenn die Uhren selbst versendet hätten werden sollen:

  • Sie sollten leicht sein, damit ein einfacher Auf- und Abbau und interner händischer Transport in den Ausstellungsräumen gewährleistet ist.
  • Die blaue Lackierung der Kisten muss den Zweck der freien Interpretation von Raum und Zeit („Universum“) abbilden.
  • Die Verletzungsgefahr muss gegen null tendieren, da die Kisten „aktiver“ Bestandteil der Ausstellung sind und speziell auch kleinere Kinder vor scharfen Kanten und spitzen Ecken geschützt werden müssen.
  • Die Anlieferung der Kisten musste aus Platzgründen flachliegend erfolgen.
  • Es durften keine zusätzlichen Verschlussmittel wie Nägel oder Schrauben zum Einsatz kommen.
  • Für die „Mitmachkisten“ mussten in rund der Hälfte der Kisten im Deckel runde Aussparungen vorhanden sein, die einen Blick und/oder Griff in das Innere der Kisten zuließen.

Im Rahmen der offiziellen Ausschreibung und nach einer Bemusterung im März konnte sich ratioform mit den Sperrholzkisten „just on steel“ dieser interessanten Aufgabe stellen und den Auftrag für sich gewinnen.

Das Ergebnis

Zum Einsatz sind 3-teilige, faltbare Sperrholzkisten mit einer Stärke von 6 mm in den Innenmaßen 500x500x500 mm, also einem klassischen Quader, gekommen. Sie haben eine aus Aluminium verstärkte Schutzkante, die mittels integrierter Verschlusszungen ein einfaches und schnelles Verschließen der Deckel und Böden ermöglichen und dadurch vollends auf zusätzliche Verschlussmittel verzichten kann.

Die Wände waren innerhalb weniger Sekunden dank der Falttechnik aufgebaut, sodass abschließend lediglich die Deckel und Böden wie beschrieben eingesetzt werden mussten.

Et voilà – da standen sie nun und mussten durch die Mitarbeiter des Museum August Kestner in Anlehnung an das geplante Arrangement der künstlerischen Leitung von Frau Drake und Herrn Kühn „nur“ noch aufeinandergestapelt werden.

© Museum August Kestner
© Museum August Kestner

© Museum August Kestner
© Museum August Kestner

© Museum August Kestner
© Museum August Kestner

Selbstverständlich können die Kisten grundsätzlich auch für ihren eigentlichen Zweck verwendet werden – die aufgezählten Vorteile des sicheren und schnellen Aufbaus sowie der Raumgebung für zu verpackende Gegenstände sind schließlich dafür entwickelt worden. 🙂

Wie die Exportkisten in der Ausstellung ihre Verwendung finden, können Sie den Impressionen entnehmen. Wir empfehlen allen Interessierten aber einen Besuch vor Ort:

Seit dem 25.09.2014 hat das Museum August Kestner (Trammplatz 3 in 30159 Hannover) die Tore zur AusstellungWer hat an der Uhr gedreht geöffnet – und das noch bis zum 23.02.2015.

Die Ausstellung ist besonders geeignet für Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 14 Jahren sowie für die ganze Familie.

 

Allen Besuchern viel Spaß und natürlich eine entspannte Zeit beim Besuch dieser tollen Ausstellung!

 
 

Sie benötigen Hilfe oder möchten einen persönlichen Beratungstermin vereinbaren? Füllen Sie das Kontaktformular aus, wir werden Sie schnellst möglich zurück rufen:

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Hochwertige Stanzverpackung für die Unfallchirurgie Man wünscht es niemanden, aber dennoch werden fast jeden Tag Schrauben und Platten in die verletzten Körper von Unfallopfern operiert. Sie sollen bei der Heilung der gebrochenen Knochen helfen und Stabilität geben. Hier ist, wie so oft in der Medizin, äußerste Präzision gefragt. Dies gilt natürlich nicht nur für die medizintechnischen Produkte, so...
Kundenprojekt: Hochwertige, individuelle Verpackung – aber bitte bezahlbar! Wer will das nicht? Die beste, qualitativ hochwertigste Lösung aber zu einem erschwinglichen, gar günstigen, Preis! Aber manchmal, mit ein paar schlauen Ideen, ist eine solche Lösung machbar. Ein Kunde von uns war auf der Suche nach genau einer solchen Lösung, erfahren Sie mit welcher Idee wir ihm diesen Wunsch erfüllen konnten. Der Kunde Das Unt...
Kundenprojekt: Promotionkit attraktiv verpacken „Schnarchen Sie auch?“ – so die provokante Frage auf dem Flyer unseres Kunden ResMed. ResMed ist ein führender, weltweit agierender Hersteller medizinischer Produkte zur Diagnose und Therapie von SBAS (schlafbezogene Atmungsstörung) und zur nicht-invasiven Beatmung. Die neuste Entwicklung, die NarvalTM CC-Schiene, sollte als ein Promotionkit an ve...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.