«

»

Der coole Finger-Spinner von ratioform

Haben Sie Ihn schon gesehen? Den Finger-Spinner!

Sie fragen sich was Kinder und mittlerweile viele Erwachsene mit einer Art Miniwindrad zwischen den Fingern machen?

Nun, sie spielen. Das Spielzeug nennt man Finger-Spinner oder Fidget-Spinner. Einmal angestoßen kreiselt das Spielzeug. Hierzu nimmt man den Spinner zwischen zwei Finger – es empfiehlt sich den Daumen und einen weiteren Finger zu nehmen. Dann stupst man es an. Am Anfang wird man dafür wahrscheinlich einen Finger der zweiten Hand brauchen aber spätestens nach ein paar Versuchen braucht man diese nicht mehr.

Der Spinner hat neben dem Spaßfaktor auch ein durchdachtes Einsatzgebiet. Einige Therapeuten verwenden den Finger-Spinner unterstützend für Therapien bei Kindern mit Verhaltensauffälligkeiten, Konzentrationsschwierigkeiten oder Hyperaktivität verwendet. Aus diesem Einsatzgebiet leitet sich auch der Name ab. Fidget bedeutet auf Englisch nämlich Unruhe oder auch Zappelphilipp.

Woher kommt der Finger-Spinner?

Bereits in den 90er Jahren wurde von der Amerikanerin Catherine Hettinger ein ähnliches Spielzeug erfunden. Auch Scott McCoskery entwickelte zur selben Zeit ein ähnliches Spielzeug, welches er Torqbar nannte. Aufgrund fehlenden Patents lässt sich nicht genau sagen, wer den Finger-Spinner schlussendlich erfunden hat.

 


Warum is
t der Finger-Spinner so beliebt?

Um den Finger-Spinner hat sich ein richtiger Kult gebildet. Spaß haben, sich über die möglichen Tricks austauschen, Videos drehen. Im Arbeitsalltag erspart der Finger-Spinner uns das nervöse Trommeln auf dem Tisch oder das nervige Kugelschreiber klicken des Kollegen.  

Fakt ist, dass Soziale Medien wie Facebook, Instagram und Twitter ihren Beitrag zu einer raschen Verbreitung leisten. Denken Sie an Trends aus den letzten Jahren – auf einmal waren sie da. Keiner kann erklären woher sie kommen.

Bei uns im Büro ist bereits das Finger-Spinner-Fieber ausgebrochen.

 

Wie sieht es bei Ihnen aus?

Jetzt haben Sie die Möglichkeit! Bestellen Sie ab dem 11.07. 2017 und sichern Sie sich (solange der Vorrat reicht) einen coolen Finger-Spinner von ratioform.

 

Zum Einstieg gibt es 5 leichte Spinner-Finger Tricks zum nachmachen:


  

Quellen:

http://dict.leo.org/german-english/fidget

http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/zum-durchdrehen-wie-der-fidget-spinner-zur-geschaeftsidee-des-jahres-wurde/19976328.html

Über den Autor

Ella Hufnagel

Seit September 2016 bin ich als Duale Studentin bei ratioform und unterstütze hier das Blog-Team. In meiner Freizeit bin ich so oft wie es geht draußen unterwegs: spazieren, wandern, Fahrrad fahren, Inlineskaten oder Motorradfahren.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.ratioform.de/fingerspinner/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.