«

»

Jonas Fischer: Unser Neuer im E-Business Team

 

Seit 1. März haben wir einen neuen Mitarbeiter im E-Commerce Team. Wir heißen ihn auch auf diesem Wege noch einmal herzlich willkommen und freuen uns, dass auch er sich die Zeit genommen hat, uns ein paar Fragen zu beantworten.

Lesen Sie hier das Interview:

image

Woher kommst Du?

Ursprünglich komme ich aus Bielefeld, von der Stadt, der man nachsagt, dass es sie eigentlich nicht gebe. Aber ich kann aus eigener Erfahrung bestätigen, dass es sie gibt und auch sehr schöne Ecken hat. Für mein Studium bin ich dann in die kleine Studentenstadt Bayreuth gezogen. Vor zwei Jahren nach meinem Studium hat es mich schließlich aus beruflichen Gründen nach München verschlagen.

 

Was hast Du studiert?

Ich habe in Bayreuth Medienkultur und Medienwirtschaft studiert. Dies ist ein interdisziplinär ausgerichteter Studiengang, der den Bereich Medien aus verschiedenen Wissenschaftsdisziplinen beleuchtet. So habe ich einerseits rechtliche und informationstechnische Grundlagen erlernt sowie verschiedene Medienmanagement-Theorien, habe aber auch mediengeschichtliche Aspekte in meinem Studium behandelt.

 

Was hast Du vor diesem Job gemacht?

Vor ratioform arbeitete ich bei einer Marketingagentur, die für Kunden aus dem B2B und B2C- Bereich crossmediale Kampagnen entwickelt hat. Dort betreute ich als Projektmanager/Content Manager den deutschlandweiten Internetauftritt von BMW- und MINI-Händlern. Der Schwerpunkt meiner Tätigkeit lag dabei auf der Beratung der Kunden im Onlinemarketing sowie der inhaltlichen Planung, Koordinierung und der Qualitätssicherung von Internetauftritten. Zudem konnte ich in einigen Praktika bereits Erfahrung im Suchmaschinen-Marketing und im Social Media-Marketing sammeln.

 

Was hat ratioform in der Bewerbungsphase besonders attraktiv gemacht?

Dass ratioform als Verpackungshändler in Deutschland Marktführer ist, war für mich sehr attraktiv. Das Unternehmen hat bereits eine beachtliche Erfolgsgeschichte hinter sich und eine Menge Erfahrung. Die professionelle Struktur innerhalb des Unternehmens war auch ein wichtiger Grund für meine Bewerbung. Gleichzeitig wächst das Unternehmen enorm und ich lerne seit meinem ersten Tag in der Firma jeden Tag etwas Neues.

 

Warum hast Du dich für diesen Beruf entschieden?

Für Unternehmen wird der Online Marketing Bereich eine immer wichtiger werdende Rolle einnehmen. Gerade das Internet und die Möglichkeiten, die sich für Unternehmen daraus entwickeln, sind sehr vielfältig und verändern sich stetig, wodurch immer wieder neue Herausforderungen entstehen, was den Beruf für mich sehr spannend macht und mir auch Chancen bietet, mich ständig weiterzuentwickeln.

 

Welches Hobby verfolgst Du?

Ich reise sehr gerne durch die Welt. Andere Kulturen und Länder faszinieren mich sehr. Zudem mache ich sehr gerne Sport. Vor allem spiele ich für mein Leben gern Basketball oder Fußball mit meinen Freunden in der Freizeit. Ich lese auch sehr gerne, vor allem Romane.


Was ist Dir besonders wichtig?

Meine Familie ist mir besonders wichtig.


Welches ist Dein Lebensmotto?

„Legt man Dir Steine in den Weg, entscheidest du selbst, was du daraus machst: Mauern oder Brücken.“


Drei Dinge, auf die Du verzichten kannst:

Egoismus, Intoleranz und Unpünktlichkeit bei einigen meiner Freunde.


Eine Sache, auf die Du nicht verzichten kannst:

Ich bin ein leidenschaftlicher Lakritze-Liebhaber. Leider gibt es in Bayern nicht die große Auswahl an Lakritze, da sie v.a. in Norddeutschland gerne als Süßigkeit gegessen wird. Es gibt hier so wie bei dem sogenannten „Weißwurstäquator“ gesprochen eine Art Nord-Süd-Gefälle. Aber ich lasse mir von meiner Familie ab und an Päckchen schicken, damit ich über das Jahr gut versorgt bin und mein Vorrat auch nicht ausgeht.


Was spornt Dich an?

Wenn ich vor Herausforderung gestellt werde, dann packt mich mein Ehrgeiz. Es spornt mich auch an, wenn manchmal Dinge nicht optimal gelaufen sind, dann versuche ich es beim nächsten Mal besser zu machen.


Wie fühlst Du dich bei ratioform aufgenommen und wie verlief die Einarbeitung bisher?

Ich fühle mich hier sehr gut aufgenommen und freue mich schon auf die nächsten Wochen. Alle sind sehr freundlich und unterstützen mich bei meiner Einarbeitung. Wir hatten auch schon einen Welcome Day, bei dem uns das Unternehmen und die einzelnen Abteilungen vorgestellt wurden. Der Welcome Day war eine tolle Gelegenheit zu erfahren, welche Visionen und Unternehmenskultur das Unternehmen hat und wo es in Zukunft noch hin möchte. Was ich auch sehr gut finde, ist, dass man in jeder Abteilung Einarbeitungstermine bekommt. So erhält man einen guten Einblick in jede Abteilung und lernt die jeweiligen Arbeitsabläufe kennen. Diese Termine bieten zum einen die Möglichkeit, selbst Fragen zu stellen und zum anderen, über seinen eigenen „Abteilungsrand“ zu schauen und bekommt so viel besser einen Blick für das Ganze.

 

 

Über den Autor

Andrea Bates

Ich bin seit 2012 Online Marketing Manager bei ratioform. Fasziniert von der Vielseitigkeit der Verpackungen bin ich immer auf der Suche nach Neuigkeiten und auch Kuriositäten aus der Welt der Verpackung - die absolut nicht so langweilig ist, wie sie auf den ersten Blick scheint. Die Freizeit verbringe ich am liebsten draußen im grünen mit meiner Familie: wandern, Rad fahren oder auf dem Flugplatz.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.ratioform.de/jonas-fischer-unser-neuer-im-e-business-team/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.