«

»

Luftpolsterfolie: viele Unterschiede – viele Möglichkeiten!

Seit der Entwicklung der Luftpolsterfolie durch Alfred Fielding und Marc Chavannes 1957 hat sich auf diesem Gebiet sehr viel getan. Und alles nur, um Ihnen den bestmöglichen Schutz für Ihre Waren zu liefern. Wir hatten bereits darüber berichtet, wie die Luft in die Polster kommt, heute wollen wir uns nun die feinen Unterschiede der vielen Luftpolster-Arten einmal genauer anschauen.

 

Grundsätzliche Unterschiede

Luftpolsterfolie-IconLuftpolsterfolie schützt vor Stößen, Erschütterungen und den daraus möglicherweise entstehenden Schäden wie Kratzern oder Bruch – und das sowohl an der Oberfläche der Produkte als auch im Inneren. Ebenso bietet sie Schutz vor Staub und Feuchtigkeit. Grundsätzlich unterscheiden wir zwischen 2-lagiger und 3-lagiger sowie Klein- und Großnoppiger Luftpolsterfolie. 2-lagige Noppenfolie ist ideal für leichte bis mittelschwere Produkte, welche nur über einen kurzen Zeitraum zu transportieren bzw. zu lagern sind. Ebenso für Produkte, dessen Oberfläche nicht all zu empfindlich Gegenüber Kratzern sind, Stühle oder kleinere Ton- und Keramikgefäße etwa. Die 3-lagige Folie hingegen hält die Luft im Inneren länger und kann die Ware so auf weiten Transportwegen besser schützen. Sie sind geeignet für große Möbel und Produkte mit sehr empfindlichen Oberflächen wie Fernsehgeräte oder Glas.

Große Noppen eignen sich für das Auspolstern von ungleichmäßigen und kantigen Gegenständigen, kleine Noppen hingegen sind ideal für glatte Oberflächen. Großnoppige Luftpolsterfolien sind außerdem zum Füllen von Hohlräumen besser geeignet.

Natürlich gibt es in den einzelnen Rubriken noch mal Unterschiede in der Folienstärke, so kann eine 2-lagige Luftpolsterfolie 35 µ Folienstärke haben oder 60 µ. Alles nur um die Folie noch besser auf die zu verpackenden Produkte abzustimmen.

Eine kleine Übersicht liefert folgende Tabelle:

  kleinnoppig großnoppig
  2-lagig
  • Leicht bis mittelschwer
  • Klein bis mittelgroß
  • Kurze Transportwege
  • Glatte, stoßempfindliche Oberflächen
  • Beispiele: DVD, CD, Tastaturen, Bilderrahmen

 

  • Leicht bis mittelschwer
  • Mittelgroß bis groß
  • Kurze Transportwege
  • Unförmig, empfindliche Oberflächen
  • Auch zum Füllen von Hohlräumen

 

  • Beispiele: Einrichtungsgegenstände, Dekoartikel, Keramikwaren, große Bau- und Ersatzteile

 

   3-lagig

 

  • Mittelschwer bis schwer
  • Klein bis mittelgroß
  • Längere Transportwege oder Lagerung
  • Sehr empfindliche, gleichmäßige, glatte Oberflächen

 

 

  • Beispiele: Porzellan, Keramik, Glas, Notebooks

 

  • Mittelschwer bis schwer
  • Mittelgroß bis groß
  • Längere Transportwege oder Lagerung
  • Empfindliche, kantige, ungleichmäßige Oberflächen
  • Auch zum Füllen von Hohlräumen

 

  • Beispiele: Fotoapparate, Hardware, Hi-Fi-Geräte, Fernseher, Autokarosserieteile, Surfbretter, Skier, Möbel

 

Besonders praktisch sind die perforierten Luftpolsterfolien, denn mit einer solchen Folie benötigen Sie keine weitere Schneidevorrichtung. Dies macht die Handhabung noch einfacher. Ebenso die Luftpolsterfolie aus dem Spendekarton.

Extra hervorheben sollten wir außerdem die AirCap® Sperrschicht-Luftpolsterfolie. Diese besitzt eine zusätzliche Sperrschicht aus Polyamiden (PA). Die Sperrschicht gewährleistet eine noch bessere Einkapselung der Luft in die Noppen. Unter längerem Druck ist der Polsterschutz trotzdem gewährleistet ist: Die Luft bleibt bis zu 15-mal länger in der Folie als bei herkömmlicher Luftpolsterfolie. Die AirCap® Sperrschicht-Luftpolsterfolie ist also ideal für lange Transportwege oder längere Lagerung. Die spezielle Noppenform spart außerdem bis zu 20% Volumen, da die Noppen „in sich“ besser gewickelt werden können.

 

 

Nun aber ins Detail: Luftpolster perfekt abgestimmt für Ihren Einsatzzweck

Neben den eben beschrieben grundsätzlichen Unterschieden gibt es nun zusätzlich noch verschiedene Arten der Folie an sich sowie diverse Beschichtungen, mit denen die Luftpolsterfolie versehen werden kann. Neben den bereits beschrieben schützenden Eigenschaften kommen also noch zusätzliche Merkmale für spezielle Einsatzzwecke dazu.

Luftpolsterfolie-antistatisch

 

Beginnen wir mit der antistatischen Luftpolsterfolie: Dies ist eine ableitfähige Luftpolsterfolie zum Schutz elektrostatisch empfindlicher Produkte aus dem Elektronik- und Hightech-Bereich. Diese ist ganz einfach durch ihre rosa/pinke Farbe zu erkennen.

 

Luftpolsterfolie-elektrisch-leitfähigElektrisch leitfähige Luftpolsterfolie: Im Gegensatz zur antistatischen Folie ist diese dauerhaft leitfähig. Was genau dieser Unterschied bedeutet, haben wir hier ausführlich beschrieben. Durch die schwarze Färbung der Folie außerdem auch blickdicht. Sie ist ideal zum Verpacken von empfindlichen elektronischen Bauteilen und Datenträgern.

 

VCI Luftpolsterfolie: Diese Folie kombiniert den Stoßschutz der Luftpolster mit dem Korrosionsschutz des VCI Wirkstoffes (Wie dieser wirkt, erfahren Sie hier). Diese Folie ist also ideal für besonders empfindliche metallische Werkstoffe. Sie ist durch die blaue oder auch gelbe Färbung leicht zu erkennen.

 

Die unterschiedlichen Beschichtungen im Überblick:

 

Luftpolsterfolie-papierbeschichtet Luftpolsterfolie-metallisiert Luftpolsterfolie-selbsthaftend Luftpolsterfolie-schaumbeschichtet Luftpolsterfolie-fleece
Papierbeschichtete Luftpolsterfolie Metallisierte Luftpolsterfolie Selbsthaftende Luftpolsterfolie Schaumbeschichtete Luftpolsterfolie Fleece-beschichtet Luftpolsterfolie
Kombination von Kraftpapier und LuftpolsterfolieVorteil: noch einfacher zu beschriften 

zum Schutz von Produkten mit empfindlichen oder spitzen Ecken und Kanten, wie hochwertige Fliesen oder Möbel

Einseitige Kaschierung mit Aluminium und damit hervorragend zur Wärme- und Kälteisolation geeignetPerfekt für temperatur-empfindliche Chemikalien, Kosmetika und Lebensmittel hauchdünne Klebeschicht auf den Noppen, die sich rückstandlos wieder ablösen lässt.Ideal für Porzellan, Keramik, Glas, Auto-karosserieteile, Kunststoff-oberflächen (außer PVC), Fliesen, lackierte Metallschränke mit zusätzlicher Schaumbeschichtung, die besonders empfindliche Produktoberflächen vor Kratzern schützt und den Stoßschutz verstärktIdeal für Produkte mit hochempfindlichen Oberflächen, wie Keramik- und Glasartikel, lackierte Gegenstände, Spiegel, Edelmetalle, Marmor Fleece Beschichtung auf der glatten SeiteIdeal für Produkte mit sehr empfindliche Oberflächen wie Glas, Holz, Edelmetall, ausgehärteten Lacken, Legierungen, Keramik, Marmor

Hinweis: Bei der Verwendung von selbsthaftender Luftpolsterfolie zum Schutz von lackierten Oberflächen müssen diese mindestens 24 Stunden ausgehärtet sein. Sonst kann die Lackierung Schaden nehmen. Um Anwendungsfehler zu vermeiden, wenden Sie sich bitte an einen unserer Verpackungsprofis. Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Luftpolsterschlauch

 

Die meisten Arten der Luftpolsterfolien gibt es auch als Beutel (mit oder ohne Selbstklebung) oder als Schlauchfolie, mit welcher man unter anderem eigene Beutelgrößen herstellen kann. Weiterhin wird Luftpolsterfolie auch zur zusätzlichen Polsterung von Versandtaschen benutzt.

 

MinipakrDer nächste Qualitätsschritt wären Luftpolsterkissen, beispielsweise Cell-O Luftkissen, Pillow Pak´r Luftpolster oder die Novus Luftkammermatten. Durch die noch größeren Luftpolster bieten noch besseren Stoßschutz und sind natürlich ideal zum Auffüllen von Hohlräumen bei einem noch kleineren Verbrauch von Material. Allerdings benötigt man zur Herstellung der Luftpolsterkissen eine Maschine, somit sind Luftpolsterfolien einfacher im Handling.

Unser Angebot an Luftpolsterfolien finden Sie im ratioform Online Shop.

 

Welche Luftpolsterfolie konnte Sie bisher überzeugen?

 

 

Über den Autor

Andrea Bates

Ich bin seit 2012 Online Marketing Manager bei ratioform. Fasziniert von der Vielseitigkeit der Verpackungen bin ich immer auf der Suche nach Neuigkeiten und auch Kuriositäten aus der Welt der Verpackung - die absolut nicht so langweilig ist, wie sie auf den ersten Blick scheint. Die Freizeit verbringe ich am liebsten draußen im grünen mit meiner Familie: wandern, Rad fahren oder auf dem Flugplatz.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.ratioform.de/luftpolsterfolie-viele-unterschiede-viele-moeglichkeiten/

12 Kommentare

1 Ping

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Markus Grabher

    Guten Tag
    Ich baue mein Haus um und setzte mich deshalb mit Trittschalldämmung auseinander.
    Aber alle diese Gummi- Schaum- Styroporplatten sind eine zu starre Verbindung zum Untergrund. Da kam mir der Gedanke das Luft die beste Trennung wäre.
    Auf ihrer Hp fand ich dann die alubeschichtete 4fach Folie und fragte mich ob dies nicht ein neues Einsatzgebiet für ihr Produkt wäre?
    Ein Flies auf den Beton Boden um die Aluschicht nicht zu zerstören, ihre Folie, nochmal ein Flies gegen Geräusche Folie auf Folie, noch einmal eine 4fach Folie ohne Alu zur noch bessereren Schwingung (oder vielleicht sogar die großnoppige mit 1cm welche zwar nicht oben und unten beschichtet und dadurch instabiler ist), und eine starke Nylonfolie zum Schutz vor dem Estrich.
    Gibt es schon Erfahrungen auf diesem Gebiet?
    Wenn nein glauben sie das die Folie diese Aufgabe erfüllen und dieser Dauerbelastung standhalten könnte?

    Gruß

    Markus Grabher
    Hasenfeldstr. 76
    6890 lustenau
    Tel. 0650 8539702
    grabher.markus@vol.at

  2. Andrea Bates

    Hallo Herr Grabher,

    vielen Dank für Anfrage, eine sehr interessante Frage. Mir sind keine Erfahrungen auf diesen Gebiet bekannt, aber wir prüfen dies nochmal intern mit unseren Fachexperten für die Luftpolsterfolie. Leider muss ich Sie deshalb auf nächste Woche vertrösten, da meine Kollegen noch im Urlaub sind.

    Bis dahin wünsche ich Ihnen einen guten Start ins neue Jahr,

    Andrea Bates
    Ratioform Verpackungen GmbH

  3. Andrea Bates

    Hallo Herr Grabher,

    entschuldigen Sie die Verzögerung, wir haben Ihre Anfrage intern besprochen und auch noch mal bei unserem Lieferanten nachgefragt. Leider müssen wir Ihnen von der Verwendung der metallisierten Luftpolsterfolie als Trittschalldämmung abraten. Die Folie würde dieser dauerhaften Belastung nicht standhalten und im Laufe der Zeit die Luft verlieren.

    Wir wünschen Ihnen aber dennoch viel Erfolg beim Umbau Ihres Hause!

    Viele Grüße,

    Andrea Bates
    Ratioform Verpackungen GmbH

  4. Maria Espinosa

    Hallo, um Kusntwerke (Leinwände) zu verpacken, suche ich Luftpolsterfolie.
    Welche können Sie empfehlen? Wie viel koste es und wie wären die Lieferzeiten nach München?
    Danke und schöne Grüße

  5. Andrea Bates

    Hallo Frau Espinosa,

    so generell lässt sich dies leider nicht beantworten, da es auch auf Gewicht und Größe Ihrer Leinwände ankommt. Ein Kollege aus dem Servicecenter wird sich mit Ihnen in unter der angegebenen E-Mail Adresse in Verbindung setzen.

    Viele Grüße,
    Andrea Bates

  6. F. F. Jesse

    Hallo, zum Schutz gegen Hagelschaden am Wohnwagen habe ich vor eine Noppenfolie auf das Dach zu befestigen. Ist sicherlich auf jeden Fall besser als keine Schutzmaßnahme durchzuführen. Wäre dafür die Folie mit großen Noppen eher geeignet als die Folie mit kleinen Noppen und welche my würden Sie empfehlen ?
    Vielen Dank und schöne Grüße

    1. Jonas Fischer

      Hallo Herr Jesse,

      vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir empfehlen Ihnen eine großnoppige Luftpolsterfolie in der 3-lagigen Ausführung. Diese verfügt über eine Folienstärke von 130 µ und sollte für Ihre Schutzmaßnahme am besten geeignet sein. Falls Sie noch weitere Fragen zu der Luftpolsterfolie haben, können Sie sich gerne noch einmal an mich wenden.

      Viele Grüße,
      Jonas Fischer

  7. F. F. Jesse

    Hallo, will zum Schutz gegen Hagelschaden mein Dach vom Wohnwagen mit einer Noppenfolie belegen.
    Wäre die Folie mit den großen oder mit den kleinen Noppen mehr geeignet ?
    Danke und viele Grüße
    F.F.Jesse

  8. Kirsten Sturm

    Hallo, ich bin Keramikerin und besuche Kunsthandwerkermärkte, um meine Produkte anzubieten. Bisher habe ich die Keramik in Zeitungspapier gewickelt. Trotz Verpackung im „Pressverfahren“, sind im Laufe der Zeit einige Waren entzwei gegangen Ich würde jetzt gern auf die Luftpolsterfolie zurückgreifen, kann mir aber leider nichts unter den verschiedenen my- Stärken vorstellen. Welche Folienstärke würden sie mir für den Transport empfehlen, unter der Berücksichtigung, dass ich nur einen Kombi beladen kann (Platzproblem).
    Ich würde mich über eine baldige Antwort sehr freuen und bedanke mich schon im Voraus.

    Mit freundlichen Grüßen
    K.Sturm

    1. Ella Hufnagel

      Hallo Frau Sturm,

      vielen Dank für Ihre Anfrage.
      Für einen sicheren Transport Ihrer Keramikwerke empfehlen wir eine 3-lagige Schaumbeschichtete Luftpolsterfolie mit 80 µ. Die Schaumbeschichtung auf der Luftpolsterfolie schützt die Oberfläche Ihrer Werke zusätzlich. Alternativ hierzu bietet sich auch die 3-lagige Kleinnoppige Luftpolsterfolie mit 90 µ an.
      Unter den folgenden Links können Sie sich die beiden Luftpolsterfolien in unserem Webshop ansehen:
      https://www.ratioform.de/Fuellen-Polstern-Schuetzen/Schuetzen/Schaumverpackungen/Schaumbeschichtete-Luftpolsterfolie-3-lagig/
      https://www.ratioform.de/Fuellen-Polstern-Schuetzen/Polstern/Luftpolsterfolie/Kleinnoppige-Luftpolsterfolie-3-lagig/

      Falls Sie hierzu Rückfragen haben, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

      Viele Grüße,
      Ella Hufnagel

  9. Alexander B.

    Guten Tag,

    hilft „verkleiden“ der Wände von außen mit Luftpolsterfolie gegen Einfrieren eines Balkonteiches? Das Gefäß hat die Masse L1,20m x B 0,95m x H0,80m und steht auf 18cm starker Styroporplatte. Falls ja, welche Folie kommt in Frage und wie lange ist die Haltbarkeit der Folie?

    Im Voraus Dank und beste Grüße
    Alexander B.

    1. Andrea Bates

      Hallo Alexander,

      leider können wir Ihnen dies nicht mit 100%iger Sicherheit beantworten. Die Luftpolsterfolie wird für eine Weile schützen, ebenso wie bei Pflanzenkübeln. Aber sicherlich nicht bei sehr langanhaltenden, sehr tiefen Temperaturen.
      Wir würden Ihnen die Metallisierte Luftpolsterfolie empfehlen, diese hält die Kälte länger ab und bei Sonne speichert sie die Wärme länger als normale Luftpolsterfolie ohne Beschichtung.
      https://www.ratioform.de/Fuellen-Polstern-Schuetzen/Polstern/Luftpolsterfolie/Metallisierte-Luftpolsterfolie-3-lagig/

      Bei der Anwendung im Freien, insbesondere, wenn die Folie Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist, wird diese porös werden und die Luft verlieren. Das hängt aber natürlich davon ab, wie viel Sonne diese abbekommt. Wir empfehlen die Lagerung im Sommer in einem dunklen Raum um die Folie möglichst lange verwenden zu können, mit einem Wechsel nach 3-4 Wintern sollten Sie aber rechnen.

      Viele Grüße,
      Andrea Bates

  1. Der Ehrentag der Luftpolsterfolie » ratioform Blog | ratioform Blog

    […] Produkte an. Die vielen kleinen Noppen wirken dabei wie kleine Airbags. Außerdem gibt es sie in vielen verschiedenen Arten: groß- und kleinnoppig, 2- oder 3-lagig, mit verschiedenen Beschichtungen oder auch […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.