Presse: Neuer Luftfrachtkarton verhindert unbemerkte Manipulation

Verschlossen wie eine Auster

10_Okt_ratioform_Luftfrachtkarton

Pliening. Luftfrachtsendungen müssen gemäß Verordnung des Luftfahrt-Bundesamtes (LBA) in besonderer Weise gegen unbefugte Zugriffe geschützt sein. Wer von der Behörde als „Bekannter Versender“ zugelassen werden will, benötigt daher unbedingt manipulationssichere Transportverpackungen. Ratioform bietet einen neu entwickelten Luftfrachtkarton an, der einen nahezu hermetischen Verschluss gewährleistet.

Zur Vorbeugung gegen Sabotageakte und terroristische Anschläge gelten für die Warenbeförderung per Luftfracht hohe Sicherheitsstandards. Spezielle Transportverpackungen sollen verhindern, dass nachträglich und unbemerkt Gegenstände in die Versandstücke eingebracht werden. Der neue Luftfrachtkarton von Ratioform erfüllt diese Bedingung dank einer intelligenten Konstruktion. Mit jeweils drei Selbstklebeverschlüssen an Boden und Deckel lässt sich der Karton fast hermetisch absperren. Nicht mal kleine Objekte können in das Innere des Kartons gelangen, ohne die Verpackung sichtbar zu beschädigen.

Zusätzlich zeichnet sich der Luftfrachtkarton durch sein einfaches Handling aus. Der Karton ist leicht aufzurichten und dank der Selbstklebverschlüsse ist kein Klebeband erforderlich. Der Empfänger profitiert ebenfalls, weil der Karton mit einem ringsum führenden Aufreißfaden leicht geöffnet werden kann. Für eine besondere Stabilität sorgt die vollüberlappende Bodenklappe. Bei Ratioform erhältlich ist der neue Luftfrachtkarton in verschiedenen Abmessungen und Qualitäten. Auch individuelle Sonderlösungen können realisiert werden.

 

 

 

Sharing is caring - Vielen Dank!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*