Die Vielfalt der Do-It-Yourself Palettenmöbel

Aus der Sicht eines Verpackungshändlers denkt man beim Thema Paletten zunächst an Holz-, Pappe- oder Kunststoffpaletten als logistische Hilfsmittel. Für jeden größeren Warenversand sind sie ein Muss und jede einzelne Palette hat ihre speziellen Eigenschaften. Mit leichten Paletten, wie beispielsweise den Inka-Paletten werden Transportkosten gespart. Stabile Holzpaletten eignen sich dafür besser auf langen Transportwegen und Kunststoffpaletten sind unempfindlich gegen Feuchtigkeit. 

Seit einiger Zeit kommen Paletten, neben dem Warenversand, vermehrt im alltäglichen Leben zum Einsatz. Unter dem Motto „Do-It-Yourself“ werden von Hobby-Bastlern Betten, Gartenmöbel oder Aufbewahrungsboxen mit Paletten kreiert. Ein großer Vorteil von Paletten ist, dass sie witterungsbeständig und sehr stabil sind. Außerdem ist das Stichwort „Upcycling“ (bewusste Wiederverwertung von Produkten) in aller Munde und genießt große Beliebtheit. Davon profitieren auch Paletten, die mittlerweile als Baumaterialien dienen. 

Gibt man beispielsweise auf Pinterest den Suchbegriff Palette ein, dann stößt man auf schöne Bilder mit gemütlich aussehenden Sofas oder Couchtischen. Möbel für Innen wirken rustikal und verleihen Ihrem Wohnstil eine ganz persönliche Note. Für den Außenbereich eignen sich die Klassiker unter Paletten, Europaletten, am besten. Einwegpaletten bieten sich auf Grund ihrer geringen Schadstoffbelastung für Möbel im Wohnbereich bestens an. 

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.ratioform.de/palettenmoebel/

Verpackungsseminar Mai 2017

Herr Steffen Heydel, Leiter der Vertriebsentwicklung bei ratioform, war vor Kurzem in Köln um dort das bereits 3. ratioform-Verpackungsseminar durchzuführen. In einem informativen Interview gibt er uns Einblicke in die Themen des Seminars.

 

Wie entstand diese Idee?

Die Idee für ein solches Seminar kam von unseren Kunden. Viele sprachen uns an, ob wir ihnen als Verpackungsspezialisten konkrete Weiterbildungsunterstützung hinsichtlich der Auswahl der optimalen Verpackungsvarianten, gekoppelt mit Konsteneinsparungsthemen des Gesamtprozesses geben können. Daraufhin konzipierten wir das Seminar, speziell auf diese Themen zugeschnitten.

 

Welche Inhalte werden dort angesprochen? 

Die hauptsächlichen Themen sind:

  • Anforderungen an eine Verpackung
  • Hauptmerkmale einer Verpackung
  • Kategorisierung nach Produktempfindlichkeiten
  • Wege zur perfekten Verpackung
  • anwendungsorientierte Materialkunde
  • Prozesskosten versus Materialkosten
  • Wege zur Kostenminimierung im Verpackungsprozess
  • Beispiele für Verpackungsoptimierungen und Darstellung des jeweiligen Kostenunterschiedes
  • Berechnungen für die Kostenoptimierung

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.ratioform.de/verpackungsseminar-mai-2017/

Drohnen, Roboter und Abholstationen – Wie sich die Trends der Logistik auf die Verpackung auswirken

Die Logistik ist die Engstelle einer jeden Onlinebestellung. Die Kunden wollen die Ware am liebsten sofort, doch nach dem „Kauf-Klick“ passiert noch sehr viel, bis das Produkt beim Empfänger ist. Einpacken, verschicken und warten, bis sie ankommt, reicht heute schon lange nicht mehr. Insbesondere die „letzte Meile“, also die Zustellung an den Empfänger, ist zum Teil sehr problematisch – nicht nur, weil oft niemand zu Hause ist. Die Händler und auch Versand-Dienstleister sind sich dessen bewusst und testen auf einigen Gebieten, um den Versand nicht nur sehr schnell, sondern auch zum Erlebnis zu machen. Dabei ist die Ankündigung der Drohnenlieferung von Amazon nur ein Aspekt.

Bild: Viktor Hanacek

 

Abholstationen und Schließfächer

Eine Möglichkeit, die fast jeder kennt, sind die Packstationen von DHL. Hier können die Pakete rund um die Uhr abgeholt werden und man spart sich den unliebsamen Weg zur Postfiliale und das lange Anstehen zu oft nicht passenden Öffnungszeiten. Ein guter Start von DHL, um den Frust des „roten Kärtchens“ im Briefkasten entgegenzuwirken. Denn wer kennt sie nicht, die Ansage: „Schade das wir Sie heute nicht antreffen könnten, wir kommen morgen wieder – zur gleichen Zeit.“. Frustrierender ist es nur, wenn man eigentlich zu Hause war, aber niemand geklingelt hat. Aber das ist ein anderes Thema. Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.ratioform.de/drohnen-roboter-trends-in-logistik-verpackung-der-zukunft/

Effizient & ergonomisch: Das innovative Packband-System ZeroTape®

„Changing the world of packaging“: Hinter dem Slogan (auf deutsch: Es verändert die Verpackungswelt) auf der Herstellerseite von ZeroTape® verbirgt sich nicht nur eine leere Marketingphrase, sondern eine wahre Veränderung im Verpackungsprozess. Denn das innovative Packband-System ZeroTape®, das wir seit Mai neu im Shop anbieten, sorgt dafür, dass der Verpackungsprozess mit Abroller und Klebeband ergonomischer wird. Jeder, der schon einmal länger Verpackungsarbeiten gemacht hat, kennt das Problem: Nach ein paar Stunden schmerzen die Handgelenke, da man mit normalen Abrollern die Handgelenke beim Anlegen und Abrollen des Packbandes stark abknicken muss. Das neuartige Abrollersystem verhindert dies und sorgt für ein kräftesparendes und komfortables Arbeiten. Das dazugehörige Packband hat einen speziellen Rollenkern, was falsches Einlegen unmöglich macht. 

Mit dem Abroller gelingen Arbeiten deshalb so einfach, weil das Handgelenk beim Abrollen 75 % weniger gedehnt wird. Dadurch werden sieben wichtige Muskelgruppen im Hand-, Arm- und Schulterbereich wesentlich weniger beansprucht, als beim Arbeiten mit herkömmlichen Abrollern. Die muskuläre Aktivität sinkt im Vergleich zum Standardabroller um bis zu 23 % (Messungen und Auswertungen von der Universität Siegen).

     

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.ratioform.de/effizient-ergonomisch-das-innovative-packband-system-zerotape/

Unsere neue Senior Projekmanagerin Sarah Küppers

Sarah Küppers wird künftig als Senior Projektmanagerin, ratioform bezüglich strategischer Projekte entlang der Digitalen Agenda unterstützen. Für uns hat sie einige Fragen beantwortet.

 

In welcher Position wirst du zukünftig für ratioform tätig sein?

Als Senior Projektmanagerin verantworte ich das Projektmanagement Office für die Digitale Agenda sowie die strategischen Projekte. Mein Aufgabenfeld umfasst im Wesentlichen die Planung und Steuerung des Projektportfolios, die Optimierung des Projektplanungsprozesses, die Unterstützung der Bereiche im Projektmanagement, die Entwicklung einer agilen Projektstruktur bzw. –kultur, Nachhalten der Projektfortschritte und Sicherstellung des Reportings.

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.ratioform.de/unsere-neue-senior-projekmanagerin-sarah-kueppers/

Ältere Beiträge «

» Neuere Beiträge