Luftfracht vs. Seefracht: Wie versende ich meine Ware am besten?

Beim Warenversand, der nach Übersee verschickt werden soll, stellt sich oft die Frage: Luft- oder Seefracht? Wann lohnt sich was und welche Art ist besser? Die ersten Gedanken, die mir zum Thema Seefracht kamen, sind: „ist sicher günstiger“, „dauert länger“ und „ist besser beim Transport von großen oder klobigen Waren“. Aber stimmt das überhaupt?

 

Wie funktioniert der Versand per See und Luft?

Allgemein versteht man unter Seefracht, dass Ware mit dem Schiff versendet wird. Die zu transportierende Ware wird dabei entweder als Stückgut, Schüttgut oder mit Hilfe von Transporteinheiten (zum Beispiel in Containern) auf einem Schiff an den Zielort transportiert. Die Ware kann vom Lieferanten als sogenanntes „FOB“ (Free On Board) angeboten werden. Als FOB wird eine klassische Lieferklausel im konventionellen Schiffsverkehr bezeichnet und bedeutet, dass der Verkäufer exportfreie Ware liefern muss. Das heißt, dass er sich auch um die Ausfuhrformalitäten kümmert. Der Käufer schließt den Transportvertrag auf seine Kosten ab. Dies gilt als sogenanntes echtes FOB-Geschäft, Kosten sind hier Frachtkosten, Schiffsmaklerspesen- und provisionen oder Umladekosten im Schiff. In der Praxis wird dies allerdings oft anders umgesetzt: Mit dem Zusatz „FOB, verschifft“ werden diese Kosten dem Verkäufer übertragen. Im Fachjargon wird dieser Prozess als unechtes FOB-Geschäft mit Geschäftsbesorgungsvertrag für den Transport bezeichnet. Neben der FOB Klausel ist die bekannteste die CIF-Klausel. Ausgeschrieben steht das für Cost, Insurance and Freight, also Kosten, Versicherung und Fracht. Diese Klausel entspricht etwa dem FOB plus reguläre Fracht- plus Versicherungskosten bis zum Bestimmungsort.

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.ratioform.de/luftfracht-vs-seefracht-wie-versende-ich-meine-ware-am-besten/

Verpackung: So machen Sie Ihr Produkt unbesiegbar

Durch die virtuelle Welt können selbst die kleinsten Unternehmen ihre Produkte einer sehr großen Masse an potenziellen Kunden zur Verfügung stellen. Da von überall aus der Welt bestellt wird, ist es sehr wichtig, dass Unternehmen sich der Vielzahl an unterschiedlichen Verpackungslösungen bewusst sind, die für einen internationalen Versand infrage kommen. Mit einer großen Auswahl an schnell verfügbaren Verpackungsmitteln müssen Unternehmen keine Bestellungen mehr zurückweisen oder Verluste nur aufgrund unzureichender Verpackungsmöglichkeiten machen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten Ihr Produkt unbesiegbar zu machen – auch für den internationalen Versand. Diese zeigen wir Ihnen hier: Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.ratioform.de/verpackung-so-machen-sie-ihr-produkt-unbesiegbar/

Membranverpackung – die Verpackung für Sensibles

Die teure Fotoausrüstung, empfindliche Glasfiguren oder bei Kunstobjekten auf Nummer sicher gehen. Eine Membranverpackung ist das, was wir uns für genau solche Produkte wünschen.

 

  Warum aber  „Membranverpackung“?
Gibt man in eine Suchmaschine „Membran“ ein, erhält man viele biologische und medizinische Erklärungen. Eine Erklärung, warum diese Verpackung ausgerechnet Membranverpackung heißt, haben wir nicht gefunden. Naheliegend ist aber die Tatsache, dass das Produkt zwischen zwei dünnen LDPE-Spezialfolien gebettet ist. 

 

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.ratioform.de/membranverpackung-die-verpackung-fuer-sensibles/

Gewinnen Sie am Tag der Verpackung 2017

„Verpackung ist Multi-Tasking. Und Verpackung ist das Gegenteil von Stillstand, denn die Verpackung muss innovativ und flexibel auf immer neue Anforderungen und Wünsche von Anwendern und Verbrauchern reagieren. Dazu kommt, dass die Verpackung trotz ihrer komplexen Aufgaben nur geringe Kosten und ökologische Belastungen verursachen darf.“ (Quelle: dvi)

 

An die Verpackung werden hohe Ansprüche gestellt, und doch wird sie oft verpönt und als Umweltbelastung angesehen. Aber ohne Verpackung geht es fast nirgendwo. Um die Leistung und Bedeutung der Verpackung sowie der Verpackungswirtschaft zu würdigen, hat das Deutsche Verpackungsinstitut (dvi) den Tag der Verpackung ins Leben gerufen. Heute, am 7. Juni, findet er unter dem Motto „Verpackung schützt“ bereits zum dritten Mal statt.

 

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.ratioform.de/der-tag-der-verpackung-2017/

Gut geschützt auf dem Weg zum Höhenflug

Ganzheitliche Verpackungs- und Prozessanalyse für Telair International GmbH

 

Telair

„Ausnahmsweise sind wir mit null Prozent zufrieden – in puncto Transportschäden.“ Wolfgang Kordes, Abteilungsleiter Warehouse, TelAir International GmbH

Telair International, Hersteller von Cargo-Loading-Bauteilen im oberbayerischen Miesbach, verpackte – beziehungsweise polsterte – früher seine Komponenten mit Schaumschutzprofilen. Der eigene Anspruch und die Hauptkunden Airbus und Boeing verlangten nach einer effizienteren, umweltfreundlicheren Lösung, die zugleich Transportschäden deutlich verringern sollte. Wolfgang Kordes, Abteilungsleiter Warehouse von Telair International, beschreibt im packgespräch das Projekt.

 

Packgespräch: Obwohl Ihre Bauteile im Flugzeug große Lasten halten müssen, sind sie beim Transport dennoch empfindlich. Warum wollten Sie die bisherigen Schaumschutzprofile ersetzen?
Wolfgang Kordes: »Das Verpacken und auch das Auspacken der Telair-Komponenten war sehr zeitaufwendig – vor allem hatten wir etwa zwei Prozent Transportschäden zu verzeichnen. Das war einfach nicht mehr vertretbar. Gemeinsam mit ratioform haben wir eine Bestandsaufnahme der Prozesse vorgenommen, bei der auch das Material selbst bewertet wurde.« Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.ratioform.de/gut-geschuetzt-auf-dem-weg-zum-hoehenflug/

Ältere Beiträge «

» Neuere Beiträge