Unsere neue Senior Projekmanagerin Sarah Küppers

Sarah Küppers wird künftig als Senior Projektmanagerin, ratioform bezüglich strategischer Projekte entlang der Digitalen Agenda unterstützen. Für uns hat sie einige Fragen beantwortet.

 

In welcher Position wirst du zukünftig für ratioform tätig sein?

Als Senior Projektmanagerin verantworte ich das Projektmanagement Office für die Digitale Agenda sowie die strategischen Projekte. Mein Aufgabenfeld umfasst im Wesentlichen die Planung und Steuerung des Projektportfolios, die Optimierung des Projektplanungsprozesses, die Unterstützung der Bereiche im Projektmanagement, die Entwicklung einer agilen Projektstruktur bzw. –kultur, Nachhalten der Projektfortschritte und Sicherstellung des Reportings.

Woher kommst du / Wo bist du aufgewachsen?
Den größten Teil meiner Kindheit und Jugend habe ich im Raum Augsburg verbracht. Während des Studiums hat es mich dann für drei Jahre nach Hamburg gezogen (wunderbar schöne Stadt). Mittlerweile bin ich seit knapp sechs Jahren wieder im Süden, in München, zu Hause.

 

Was hat ratioform in der Bewerbungsphase besonders attraktiv gemacht?
Die sehr offenen, konkreten Gespräche und die angenehme Atmosphäre. Meine Gesprächspartner hatten eine genaue Vorstellung an die zu vergebene Position, die damit verbundenen Aufgaben und Herausforderungen. Ich für mich, wusste ziemlich schnell, dass ratioform die richtige Entscheidung sein könnte.

 

Was hast du studiert / gelernt?
Eigentlich wollte ich Kunst, Design oder Innenarchitektur studieren. Nach einem Besuch auf der Kunsthochschule wollte ich mich dann aber doch etwas breiter aufstellen und habe BWL studiert. Erst in Augsburg, dann einen kurzen Ausflug nach Rennes (FR) – viel Französisch ist leider nicht übrig geblieben – und abgeschlossen habe ich es in Hamburg.

 

Was liebst du an deinem Job (bei ratioform)?
Die Vielfalt meines Aufgabenbereichs, die sich vor allem aus der Zusammenarbeit mit den Bereichen ergibt. Es macht mir unheimlich viel Spaß die ratioform Bereiche und Mitarbeiter bei unterschiedlichen Fragestellungen zu unterstützen und Transparenz zu schaffen – sei es im Projektmanagement oder der Umsetzung agiler Projektstrukturen. Die Offenheit für neue Themen, die mir hierbei bisher begegnet ist, macht es umso leichter.

 

In welcher Branche hast du bisher gearbeitet?
Es gibt zwei Schwerpunkte in meiner bisherigen beruflichen Laufbahn. Der eine ist die Verlags- und Medienwelt: In meiner HH-Zeit habe ich bei Gruner+Jahr gearbeitet und in München bei Weka Media Publishing als Stabstelle der GF den Verlag auf dem Weg der digitalen Transformation begleitet. Der zweite Schwerpunkt ist die Beratungswelt: Zuerst in der Telekommunikations- und Medienbranche, zuletzt als Manager bei einer digitalen Strategieberatung – The Nunatak Group.

 

Welches Hobby verfolgst du?
Ich bin viel in den Bergen und auf zwei Rädern unterwegs, laufe und schwimme gern.

 

Was ist dir besonders wichtig (in Arbeit & Freizeit)?
Offenheit, Vertrauen, Transparenz und Mut für Neues

 

Welches ist dein Lebensmotto?
Kein Leben, dass sich lohnt, ist leicht.

 

Wie fühlst du dich bei ratioform aufgenommen und wie verlief die Einarbeitung bisher?
Sehr gut. Alle nehmen sich viel Zeit für das gegenseitige Vorstellen und die Einarbeitung in aktuelle Themen. So ist man schnell Teil des Teams und fühlt sich herzlich aufgenommen.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Kindern eine Freude machen: Gartengestaltung im AWO Kinderhaus in Pliening Ausgerüstet mit Spaten, Akkuschrauber, Farbe und Co. rückten die Abteilungen Controlling, Finanzbuchhaltung, Personal und BackOffice Mitte Juni im Garten des AWO Kinderhauses in Pliening an. Zusammen wollten wir einen gemeinnützlichen Beitrag leisten und eine Einrichtung im Gemeindegebiet Pliening unterstützen. Unsere Projekte waren das Bauen vo...
Unsere duale Studentin im Bereich Handelsmanagement und E-Commerce Sandra Zöppel startet am 01.07. ihr Praktikum, um dann ab 01.09. ein duales Studium im Bereich Handelsmanagement und E-Commerce bei ratioform zu beginnen. In einem kurzen Interview stellt sich sich vor:   In welcher Position wirst du zukünftig für ratioform tätig sein? Ich werde mit einem Praktikum starten und dann ab September ein dual...
Fachpraktische Ausbildung der FOS: Jasper berichtet über sein Praktikum Für Schülerinnen und Schüler der 11. Jahrgangsstufe einer Fachoberschule ist die fachpraktische Ausbildung ein fester Bestandteil des Lehrplans. Praxiserfahrung im Unternehmen und Schulunterricht wechseln sich im 14-tägigen Rhythmus ab. Bei ratioform kannst du diese Praxiserfahrung sammeln. Wie das aussehen kann, erzählt Jasper, der im ersten Schul...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere