«

»

Füllen oder polstern, dass ist hier die Frage!

Bis das Paket bei seinem Empfänger ankommt, hat es einen weiten Weg hinter sich und wandert durch viele verschiedene Hände. Es wird gepacktverladen, wird auf Förderbändern, LKW´s und anderen Wegen transportiert. Hierbei kann es passieren, dass das Paket verrutscht oder gar herunter fällt. 

Leider reicht es nicht aus, sich nur über die Umverpackung sprich Kartonage Gedanken zu machen. Auch der stärkste Karton, kann ohne das richtige Polster- oder Füllmaterial nicht ausreichend vor Beschädigungen schützen. Aus diesem Grund kann auf einen zuverlässigen Transportschutz nicht verzichtet werden, denn nichts ist ärgerlicher als ein beschädigtes Produkt.

 

  Rollenwellpappe

Wissenswertes zu Füllmaterial

Mit diesen Materialien füllen Sie Hohlräume in der Umverpackung. Am besten geeignet sind Sie für stoßunempfindliche Güter oder bereits sicher unterverpackte Waren. Oft ist der Übergang von Füllmaterial zu Polstermaterial fließend. Ein Cell-O Luftkissen kann sowohl füllen als auch polstern. Verpackungschips dagegen gelten hauptsächlich als Füllmaterial. Keine Frage, sie sind unglaublich flexibel, denn im Gegensatz zu Luftpolsterkissen spielt es für die Chips keine Rolle ob das Produkt Ecken, Spitzen oder Kanten hat. Sie passen sich jeder Form an. Doch aufgepasst! Die eingepackte Ware kann durch Vibrationen oder durch das eigene Gewicht nach Außen gedrückt werden. Dies wird dann unter Fachleuten als „Treibsandeffekt“ bezeichnet. Aber auch hierfür gibt es eine Lösung: Verpackungschips in 8er Form, welche sich miteinander verhaken und den ungewollten Treibsandeffekt verhindern.

 

Wissenswertes zu Polstermaterial

Polstermaterial  eignet sich hervorragend für Güter die noch nicht unterverpackt wurden. Auch in diesem Bereich bietet ratioform eine vielfältige Auswahl an. Luftpolsterfolie zum Beispiel eignet sich hervorragend für zerbrechliche Güter. Sie ist ausgesprochen flexibel und hat ein geringes Eigengewicht. Darüber hinaus eignet sich auch Papier hervorragend für das Polstern von empfindlichen Waren. Egal ob sie lagern oder versenden möchten: Vom klassischen Packpapier, über Knüllpapier oder auch Packseide, Ihnen sind keine Grenzen gesetzt. Die Wahl des Materials sollten sie nach dem Produkt ausrichten. PadPak ist beispielsweise perfekt geeignet für schwere Güter. Sie wollen ein Geschenk versenden, welches nicht nur gepolstert werden soll sondern gleichzeitig hübsch aussehen muss? Kein Problem! Hochwertiges Seidenpapier in verschiedenen Farben eignet sich hervorragend zum Auspolstern und Dekorieren. Ebenso wie SizzlePak welches ebenfalls in verschiedenen Farben einsetzbar ist.

 

Luftpolsterfolie-selbsthaftend Papiervlies

Die verschiedenen Materialien im Überblick 

Polster – oder Füllmaterialien aus Schaumkunststoffen lassen sich in drei Gruppen gliedern: Polystyrol (PS), Polyurethan (PU) und Polyethylen (PE). Polstermaterialien aus PS neigen dazu Wasserdampf aufzunehmen und und können nicht ohne weiteren Schutz für korrosionsgefährdeten Waren verwendet werden. PU werden aus weichem, halbharten und harten Kunststoffen hergestellt. Je härter der PU-Schaumstoff ist desto höher ist die Dämpfung. Doch hier ist Vorsicht geboten, denn bei zunehmender Härte nimmt die Rückstellkraft und Elastizität ab, was gerade bei gleichartiger Belastung zu einem Problem werden kann. Polyethylene besitzen eine hervorragende Polstereigenschaft, welche selbst bei großen Belastungen nicht verloren geht.

Materialien aus Kunstoff wie beispielsweise Luftpolster eignen sich ebenfalls hervorragend als Polstermaterial. Ebenso sind sie wiederverwendbar und haben ein geringes Eigengewicht, wodurch Versandkosten gespart werden können. Darüberhinaus sind sie wenig anfällig gegenüber klimatischen Veränderungen und besitzen eine hohe Rückstellkraft. Polster- oder Füllmaterialien wie  Luftkissen  sind allerdings nicht geeignet für spitze oder scharfe Gegenstände. 

Wie bereits oben erwähnt kann selbstverständlich auch Papier oder Pappe zum Einsatz kommen. Diese Materialien gelten als die umweltfreundlichste Variante und sind bei Bedarf auch wiederverwendbar.  Zudem sind sie auch leicht zu recyceln und können mit dem Umkarton zusammen entsorgt werden. Geeignet ist dieses Material sowohl für schwere als auch leichte Güter, schmale und breitere Zwischenräume. 

 

 

 

Füllen  vs. Polstern
Dient zum Füllen von Hohlräumen   Umverpacken und Polstern der Waren
Waren werden fixiert   Waren werden fixiert
Geeignet für schwere und leichte Güter je nach Material    Geeignet für schwere und leichte Güter je nach Material 
Ideal für bereits verpackte Waren   Ideal für Stoßempfindliche Packstücke
Beispiele aus dem ratioform Sortiment:

Cell-O Luftkissen Verpackungschips, FillPak TT Papier oder die Fill Box Papier Füllmaterial.

 

  Beispiele aus dem ratioform Sortiment:

Luftkammermatten, Luftpolsterfolie, Verpackungsschaum, Schaumfolie, Rollenwellpappe, Papierpolster, Schaumlagen und Schaumplatten

 

Solange Sie ihre  Verpackung stets nach Ihren Produkten ausrichten, steht einer perfekten Verpackung nichts mehr im Wege.

 

 

Über den Autor

Alexandra Osterman

Seit September 2016 bin ich als Duale Studentin bei ratioform und unterstütze seit April 2017 hier das Blog-Team. Privat verbringe ich sehr viel Zeit mit meiner Familie und bin am liebsten jeden Tag draußen unterwegs.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.ratioform.de/fuellen-oder-polstern-dass-ist-hier-die-frage/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.