Packband-Leitfaden: Unterschiedliche Kleber beim PP-Packband

klebeband2Es gibt eine große Anzahl unterschiedlicher Packbänder. Wir haben bereits über die extra starken Packbänder (Gewebeband und Filamentband) berichtet. Die Unterschiede zwischen den meist verwendeten Packbändern (PP- und PVC Packbänder) haben wir uns ebenfalls bereits angeschaut – aber es gibt auch innerhalb dieser Gruppen noch Unterschiede. Nicht bei dem Trägermaterial, worauf wir uns bisher hauptsächlich beschränkt haben, sondern in der Art des Klebers. Deshalb schauen wir uns heute die Vor- und Nachteile der drei unterschiedlichen Klebmassen von PP-(Polypropylen)-Packband an.

Die drei Klebertypen sind: Hotmelt (Synthetikkautschuk), Naturkautschuk und Acrylat-Kleber.

 

 

Hotmelt-Kleber (Synthetikkautschuk)

Mit Hotmelt-Kleber beschichtete PP Klebebänder sind in der Regel die kostengünstigsten Packbänder. Wie der Name sagt, ist der Hotmelt-Kleber ein Heiß-Schmelz-Klebstoff. Natürlich müssen Sie Ihr Klebeband deswegen nicht erhitzen. Vielmehr ist dies ein Hinweis, wie der Kleber hergestellt wird und auf das PP-Trägermaterial kommt: nämlich durch Erhitzen. Das synthetische Granulat wird bei hohen Temperaturen zum Kleber geschmolzen und mit einer Temperatur von ca. 90°C anschließend auf das PP-Trägermaterial beschichtet.

 

Hotmelt Kleber
Foto: Shutterstock

Vorteile PP-Packband mit Hotmelt-Kleber:

  • Klebt schnell, gute Soforthaftung
  • Hohe Klebkraft auf Stahl
  • Bedingt frei von Lösungsmitteln
  • Hohe Transparenz
  • Klebeband ist leicht abzurollen

 

Nachteile PP-Packband mit Hotmelt-Kleber:

  • Geringe Performance bei extremen Temperaturen (sehr warm / sehr kalt)
  • Geringe UV-und Alterungsbeständigkeit
  • Lautes Geräusch beim Abrollen
  • Kleber kann sich bei längerer Lagerung leicht gelb verfärben

 

Ideal für: leichte bis mittelschwere Kartonagen, für kurze Lagerung und Versand

Beispiele aus unserem Sortiment: Packband Low-Cost (PP), Extra kurzes Packband, 50 m, Extra langes Packband, 200 m,

 

 

Naturkautschuk

Für die Herstellung des Naturkautschuk-Klebers wird das Naturprodukt Kautschuk eingesetzt, welches aus dem Milchsaft (Latex) des Kautschukbaumes gewonnen wird. Der Kautschuk wird zusammen mit einem Kunstharz, der für die Klebrigkeit des Klebers sorgt, in Lösemittel gelöst und zum Kleber verarbeitet. Nach der Beschichtung wird das eingesetzte Lösemittel in einer sogenannten Rückgewinnungsanlage zu über 95% rückgewonnen und im Kreislauf wiederverwendet. Dies ist demnach die wohl umweltfreundlichste Alternative, denn auch mit dem PP-Trägermaterial ist die Entsorgung bzw. das Recycling unproblematisch. Klebebänder auf Naturkautschuk Basis gelten im Markt als die qualitativ hochwertigsten Produkte.

 

Kautschuk
Foto: Shutterstock

Vorteile PP-Packband mit Naturkautschuk Kleber:

  • Breites Anwendungsspektrum, da sehr viele Varianten möglich: leise abrollbar aber auch möglich als lauter und leichter abrollende Variante, sowie stark und schwach klebende Varianten möglich
  • Weitaus aggressiveren Halt als die anderen Klebemassen, sehr hohes Klebe- und Haftvermögen
  • Hohe Scherfestigkeit
  • Gute Temperaturbeständigkeit
  • Sicherer und dauerhafter Verschluss auch auf kritischen Karton-Oberflächen: bei allen Arten von Karton (auch Recycling-Kartons) und auch auf Folie

 

Nachteile PP-Packband mit Naturkautschuk Kleber:

  • Geringe UV-und Alterungsbeständigkeit
  • Farbunterschiede möglich, da es sich um ein Naturprodukt handelt
  • Kleber kann sich bei längerer Lagerung leicht gelb verfärben

 

Ideal für: Mittelschwere bis schwere Kartonagen, auch für Exportgüter, durch das leise Abrollen oft auch als Maschinen-Packband angeboten, ideal für Transport über unterschiedliche Klimazonen hinweg (warm als auch kalte Zonen), sowie geeignet für Lagerung im Tiefkühlbereich

Beispiele aus unserem Sortiment: Maschinenklebeband (PP), Packband Low-Noise (PP), Packband High-Tack (PP), Spezial Packband fadenverstärkt (PP)

 

Acrylat-Klebemasse

Man unterscheidet zwischen Dispersions-Acrylat-Klebern, welche wasserlöslich sind und den Markt beherrschen, und Lösemittel-Acrylat-Klebern. Wobei erstere Variante deutlich umweltverträglicher ist und bei der Entsorgung keine schädlichen Stoffe freigesetzt werden. Die in Europa gängigsten Acrylat-Kleber basieren auf Wasser-Dispersion. Die Acrylat-Kleber werden dem Hersteller von den Rohstofflieferanten bereits fertig gemixt zur Verfügung gestellt. Die Klebereigenschaften können nicht beeinflusst werden.

 

SK Warnband - Acrylat-kleberVorteile PP-Packband mit Acrylat Kleber:

  • Leicht abrollend, verfügbar mit lautem und leisem Abrollgeräusch
  • Hohe Transparenz und ideal für weiße Kartonagen
  • Gute Dauerhaftung, der Klebstoff dringt nach einiger Zeit in die Fasern der Kartonage ein, so dass eine sehr starke Verbindung entsteht (besonders geeignet für Lange Lagerung / Transport)
  • Gute UV-und Alterungsbeständigkeit

 

Nachteile PP-Packband mit Acrylat Kleber:

  • Geringe Anfangsklebkraft; Kleber benötigt Zeit bis eine Verbindung mit der Kartonoberfläche eingegangen wird
  • Geringe Scherfestigkeit
  • Sehr temperatursensibel

 

Ideal für: leichte bis mittelschwere Kartonagen, für kurze Lagerung und Versand.

Beispiele aus unserem Sortiment: Packband (PP), ratioTape (PP), tesapack (PP), SK-Warnband (PP)

 

Weitere allgemeine Hinweise

Die Angaben zur Beständigkeit gegenüber Temperatur und auch zur Klebkraft und Dauerhaftung beziehen sich immer auf eine Verarbeitung des Packbandes bei Raumtemperatur (ca. 20°C). Die Packbänder können teilweise bei kühleren Temperaturen gelagert werden (über längere Zeiträume ist aber auch dies nicht zu empfehlen), sollten aber vor Verarbeitung unbedingt wieder auf Raumtemperatur gebracht werden. Nur so kann gewährleistet werden, dass die Klebeeigenschaften auch tatsächlich in vollem Umfang ausgeschöpft werden. Die Gründe sind dabei naheliegend: Bei größeren Temperaturen wird der Kleber weich, bei niedrigen Temperaturen hart und spröde, was sich beides negativ auf die anfängliche Klebeleistung auswirkt. Spätere Temperaturschwankungen nach Verarbeitung machen den einzelnen Klebern weniger aus (wie beschrieben).

 

Sind noch Fragen offen? Wir helfen Ihnen gerne bei der Wahl des für Sie perfekt geeigneten Packbandes! Wenn Sie sich aber schon entschieden haben, finden Sie unser komplettes Sortiment im Webshop – übrigens lassen sich PP-Packbänder auch individuell bedrucken!

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Gewebeband zur Flugzeug-Reparatur? Seit letzter Woche ist ein Bild auf Twitter im Umlauf, auf welchem ein Techniker von EasyJet eine der Turbinen repariert. So weit nichts Ungewöhnliches. Dass er dies allerdings mit Gewebeband tut, würde wohl jeden Flugzeuggast beunruhigen. Aber genau das hat Adam Wood kurz vor Abflug beobachtet. Hier sein Tweet: EasyJet versichert, es han...
Extra starkes Packband: Gewebeband und Filamentband Wir hatten bereits über die Unterschiede zwischen PP- und PVC-Packband berichtet. Die wohl zwei bekanntesten Arten von Packband. Heute möchten wir uns zwei Arten von Klebeband anschauen, welche für ihre Stärke bekannt sind: das Gewebeband und das Filamentband.   Gewebeband   Gewebeband trägt seinen Namen, da es aus PET/Baumwollgewebe best...
PP oder PVC Klebeband – wie erkennt man den Unterschied? Haben Sie sich auch schon mal gefragt, was eigentlich der Unterschied zwischen PP und PVC Packband ist? Falls Sie diesen kennen, wissen Sie auch wie Sie den Unterschied erkennen? Warum das wichtig ist? Es gibt deutliche Qualitätsunterschiede. Für den normalen Verbraucher ist dies vermutlich nicht von großer Bedeutung, im Einzelhandel macht man s...

Sharing is caring - Vielen Dank!

1 Trackback / Pingback

  1. Die perfekte Verpackung, Teil 3: Verschließen | ratioform Blog

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*