Klimaneutraler Versand: So reduzieren Onlinehändler ihre CO2-Emissionen

Wenn umweltbewusste Kunden in einem Onlineshop bestellen, wollen sie mit ihrem Einkauf einen möglichst geringen ökologischen Fußabdruck hinterlassen. Dabei spielen nicht nur Verpackungen, sondern auch Transportwege und andere Umweltfaktoren eine wichtige Rolle. Unternehmen, die Nachhaltigkeit in ihr Geschäftsmodell integrieren, haben daher bessere Chancen auf dem Markt. Wie Sie als Onlinehändler Ihre Waren klimaneutral versenden können, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Der Weg zum klimaneutralen Onlineshop

Um klimaneutral Waren zu versenden, müssen Unternehmen ihre CO2-Emissionen entlang der gesamten Wertschöpfungskette reduzieren. Dafür ist es zunächst erforderlich, die tatsächlichen Emissionen zu erfassen und zu berechnen. Hierzu zählen Emissionen, die:

  • im Unternehmen selbst anfallen,
  • bei Lagerung, Verpackung und Versand entstehen oder
  • mit der IT-Infrastruktur zusammenhängen.

Die Berechnungsverfahren sind normiert und basieren auf dem Greenhouse Gas Protocol (GHG) sowie speziellen ISO-Normen. Ziel für einen klimaneutralen Onlinehandel sollte es sein, Einsparpotenziale zu erkennen und CO2-Emissionen nachhaltig zu mindern. Die Unterstützung von Klimaschutzprojekten in Entwicklungsländern wird von Kunden zwar als effektive Kompensation für nicht eingesparte Emissionen betrachtet, es besteht jedoch die Gefahr des Greenwashing. Um den CO2-Fußabdruck Ihres Unternehmens nachhaltig zu verringern, können Sie Veränderungen u. a. in den Bereichen Logistik und Versand, Strom und Heizung sowie Fuhrpark und Reisen vornehmen.

Klimaneutral versenden durch nachhaltige Logistik und Versand

Onlinehändler sind auf Verpackungen angewiesen, um ihre Waren sicher zum Kunden zu transportieren. Damit Sie einen Wettbewerbsvorteil erhalten, können Sie den klimaneutralen Versand anbieten. Wir von ratioform arbeiten beispielsweise mit dem Logistikpartner GLS zusammen, der seit Oktober 2019 alle Pakete in Deutschland CO2-neutral ausliefert.

Mit nachhaltigen Verpackungsmaterialien können Sie ebenfalls bei Ihren Kunden und beim Klimaschutz punkten. Die grünen Verpackungslösungen von ratioform aus Graspapier zeichnen sich durch eine gute Ökobilanz aus und schonen damit die Umwelt. Darüber hinaus haben wir von ratioform eine nachhaltige Lieferkette aufgebaut: Seit 2016 sind wir vom CSR-Experten EcoVadis zertifiziert und verfolgen damit das Ziel, dass alle Lieferanten ihren Beitrag zu einem klimaneutralen Handel leisten. Zu den Vorteilen für die Geschäftspartner zählen:

  • Kosteneffizienz hinsichtlich Energie und Materialien,
  • Imagestärkung und Absicherung gegen Reputationsschäden,
  • Motivation der Mitarbeiter durch gute Arbeitsbedingungen sowie
  • Stärkung der Innovationsfähigkeit.

Nachhaltigkeit bei Strom, Heizung und Dämmung

Etwa 30 Prozent der CO2-Emissionen in Deutschland entstehen durch Gebäude. Um sie zu senken, haben Unternehmen mehrere Möglichkeiten. Eine davon ist der Umstieg auf Ökostrom. Der Energielieferant sollte sich im besten Fall dazu verpflichtet haben, in den Ausbau erneuerbarer Energien zu investieren anstatt Ökostrom nur aus dem Ausland zuzukaufen. Zudem können Sie auf dem Weg zum klimaneutralen Versand selbst Energie aus regenerativen Energiequellen erzeugen. Etwa durch Photovoltaikanlagen auf dafür geeigneten Flächen sowie über Solarthermie oder Wärmepumpen zur Wärmegewinnung.

Mit einer modernen Wärmedämmung Ihrer Gebäude und der Nutzung energieeffizienter Geräte senken Sie ebenfalls die CO2-Emissionen. Entsprechende Verhaltensregeln helfen Ihren Mitarbeitern dabei, die Geräte und Anlagen energiesparend einzusetzen.

Darüber hinaus tragen eine optimierte IT- und Hosting-Infrastruktur sowie CO2-neutrale Websites zum Klimaschutz bei. Bei ratioform werden die Emissionen, die in den digitalen Unternehmensbereichen entstehen, durch Investitionen in erneuerbare Energien nachweislich kompensiert.

Klimaneutraler Fuhrpark und umweltschonende Verkehrsmittel

Ein dritter Bereich, in dem Sie zu einem klimaneutralen Versand beitragen können, betrifft die Verkehrsmittel. Hier empfehlen sich folgende Verhaltensweisen:

  • Statten Sie Ihren Fuhrpark mit energieeffizienten Fahrzeugen sowie E-Autos aus.
  • Nutzen Sie bei Geschäftsreisen im Inland lieber Bahn statt Flugzeug, die CO2-Emissionen sind hier wesentlich geringer.
  • Schaffen Sie für Ihre Mitarbeiter alternative Mobilitätsangebote durch Zuschüsse für öffentliche Verkehrsmittel oder Fahrräder.

Klimaneutraler Versand – ohne Verpackungen geht es einfach nicht

Viele Menschen besitzen eine falsche Annahme über den tatsächlichen Beitrag von Verpackungen zu den CO2-Emissionen. Wir von ratioform würden gerne diesen Aspekt für Sie beleuchten.

Eine aktuelle Studie der Gesellschaft für Verpackungsmarktforschung zum Nutzen von Verpackungen macht dies deutlich: „Würde bei der Zustellung ohne Verpackung nur einer von 900 Laptops beschädigt werden, dann wären die daraus resultierenden Klimaemissionen höher als jene aller 900 Verpackungen.“ Die Umwelteinwirkungen von Verpackungen werden demnach gemeinhin überschätzt. Gemessen an den CO2-Emissionen sind sie für lediglich 1,5 bis 2 Prozent des jährlichen Fußabdrucks verantwortlich. Eine einzelne Flugreise von Berlin nach Paris und zurück entspricht dagegen den CO2-Emissionen von fünf Jahren Verpackungsverbrauch.

Dementsprechend sind Verpackungen aus dem Konzept “klimaneutraler Versand” einfach nicht wegzudenken. Wenn auch Sie Ihre Waren klimaneutral versenden möchten, finden Sie in unserem Onlineshop die passenden Produkte für Ihre Bedürfnisse. Bei Fragen können Sie uns über das unten stehende Kontaktformular jederzeit eine Nachricht zukommen lassen – wir beraten Sie gerne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.