Mit dem tempmate Datenlogger zur innovativen Echtzeitüberwachung

Beim Versand und Export von Waren können viele unvorhergesehene Dinge passieren, die Schäden hervorrufen – darunter Erschütterungen, unsachgemäße Behandlung beim Verladen oder Temperaturschwankungen. Die Unterbrechung der Kühlkette kann bei der Beförderung von tiefgefroren Produkten oder Medikamenten zu erheblichen Schäden führen können. Dies ist ärgerlich für Versender und Empfänger. Datenlogger helfen dabei, Produkte auf dem Transportweg im Blick zu behalten. Der Versender kann rechtzeitig reagieren und ggf. Ersatz schicken. Der Empfänger kann die Annahme des Produkts verweigern, wenn die Daten der Überwachung Probleme aufweisen, wie zum Beispiel die Nichteinhaltung der Kühlkette. Wir zeigen Ihnen die Vorzüge des Echtzeit-Datenloggers tempmate-GS und vergleichen das Gerät mit dem Bosch TDL 110.

Um im Schadensfall schnell reagieren zu können, bietet sich die einzigartige Echtzeitüberwachung des tempmate-GS Datenloggers an – eine praktische und präzise Methode für Transportkontrollen. Beim Verpacken kann der Datenlogger dank eines Klebestreifens problemlos im Inneren des Pakets angebracht werden. Der befestigte Datenlogger überprüft, welchen Einflüssen die Produkte auf dem Weg zum Endkunden ausgesetzt sind. Kommt es auf langen Exportwegen zu Temperaturschwankungen bei einem Kühltransport, kann so sofort nachjustiert werden, um die Qualität zu sichern.

Zuverlässige Datenanalyse auf Transportwegen

Der tempmate-GS ist ein hochwertiger Einweg-Datenlogger. Das Gerät des deutschen Unternehmens imec Messtechnik bietet eine große Vielfalt an Sensoren. Dem Datenlogger ist es dadurch möglich die folgenden Daten in Echtzeit zu erfassen:

  • Temperatur (-30 bis + 70 Grad)
  • Luftfeuchtigkeit (0 %- 100 %)
  • Lichteinfall
  • Handling/Erschütterungen
  • Standort

Sie können somit sofort sehen, wenn Pakete beispielsweise starken Erschütterungen ausgesetzt sind oder geöffnet wurden. Hinzu kommt die präzise Möglichkeit des GSM-Trackings, das mit Echtzeitüberwachung ein zeitnahes Handeln bei unvorhergesehenen Ereignissen ermöglicht.

Die Daten und Messwerte des tempmates sind für autorisierte Mitarbeiter online einsehbar und konfigurierbar. Da der Datenverkehr über EU-Server läuft, gelten strikte Vorgaben bezüglich des Datenschutzes und der Datenintegrität. Die erhobenen Cloud-Daten sind damit bestens vor Zugriffen durch Dritte geschützt.

Mithilfe der Echtzeitüberwachung sieht das zuständige Team sofort, wenn Unregelmäßigkeiten oder Probleme auftreten. Sobald der Versand nicht wie geplant verläuft, können sich Unternehmen umgehend mit dem Logistiker in Verbindung setzen, um das weitere Vorgehen zu besprechen. Zudem kann eine Nachricht an den Empfänger gesendet werden, um diesen über Lieferverzögerungen oder Beeinträchtigungen zu informieren. Bei Bedarf kann so schnellstmöglich eine Ersatzlieferung für betroffene Waren veranlasst werden, um Lieferfristen, trotz unvorhergesehener Zwischenfälle, einzuhalten.

Einfachheit bei der Bedienung

Das Auslesen der Daten ist dabei kinderleicht: Der tempmate wird an der Ladung, bzw. im Inneren des Kartons möglichst nah an der Ware, befestigt und mit nur einem Knopfdruck aktiviert. Mit der dadurch generierten, individuelle Kennnummer, können sich Nutzer auf der Website einloggen. Es ist keine Installation von Programmen nötig, lediglich ein Webbrowser und eine E-Mail-Adresse braucht der zuständige Mitarbeiter, um die cloudbasierte Software zu nutzen. Von der Webseite aus lassen sich alle Funktionen des Datenloggers überwachen und steuern. Die gewonnen Daten werden übersichtlich in einem Diagramm dargestellt, wobei das Intervall für die Messungen in einer Spanne von einer bis 90 Minuten frei gewählt werden kann.

Bei einem sehr kurzen Intervall sinkt auch die Betriebsdauer. Wählt man einen größeren Abstand zwischen den Messungen, reicht die Betriebsdauer ca. 90 Tage. Den jeweiligen Bedürfnissen entsprechend lassen sich auch eigene Grenzwerte festlegen und bei Überschreitung Alarmsignale einstellen. In Abstimmung mit dem Lieferanten können weitere, individuelle Werte programmiert werden. Die Nutzung dieser cloudbasierten Software ist dabei, trotz ihres Umfangs, absolut kostenfrei.

Die Vorzüge des tempmate auf einen Blick:

  • Präzise, selbstkalibrierende Sensoren für Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Licht und Handling
  • Weltweite Positionsverfolgung zur Kontrolle des Standorts
  • Vorkonfigurierte Echtzeitüberwachung für schnellen Einsatz
  • Beliebig umprogrammierbar und somit äußerst flexibel einsetzbar
  • Intelligente LEDs zur direkten Statusüberwachung
  • Cloud-gestützte Datenanalyse samt Berichten und Alarmen
  • Keine Abo-Gebühren oder Zusatzkosten für die Nutzung der Cloud-Software

Datenlogger für den Versand: tempmate und Bosch TDL 110 im Vergleich

Neben dem tempmate hat ratioform noch einen weiteren Datenlogger im Sortiment: den Bosch TDL 110. Dieser bietet einen günstigeren Preis und die Möglichkeit zum Batteriewechsel, aber nur einen deutlich kleineren Funktionsumfang als der tempmate. Bei der Wahl zwischen dem tempmate und dem Bosch-Datenlogger gibt es also einige Unterschiede zu beachten:

  tempmate Bosch TDL 110
Positionsüberwachung: Echtzeit-Tracking inklusive Cloud-Anbindung Auslesen der Daten nur über Bluetooth möglich
Parameter-Erkennung: Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Licht, Handling und Standort Feuchtigkeit, Neigung und Erschütterung
Batteriewechsel: Nicht möglich Batteriewechsel möglich
Kosten: 125 Euro ~ 100 Euro

Der tempmate als innovative Lösung zur Echtzeitüberwachung

Datenlogger geben Unternehmen ein Höchstmaß an Kontrolle während des Versands Ihrer Waren. Mit der Positionsüberwachung in Echtzeit und der umfangreichen Datenanalyse zu Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Licht, Handling sticht der tempmate-GS besonders hervor. Den innovativen Datenlogger von tempmate erhalten Sie in unserem Onlineshop.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.